Projektbeschreibung und Ziele:

 

Kurzinformation:

Das Umweltbildungsprojekt „Bee.Ed“ möchte bei jungen Menschen sowie bei denjenigen, die künftig junge Menschen an der Schule bilden und begleiten, über die Begegnung mit dem faszinierenden „Superorganismus“ Biene Interesse für die Natur wecken. Zeitgleich möchten wir auf die aktuelle globale Bedrohung von Honig- und Wildbienen aufmerksam machen sowie für Artenvielfalt und Naturschutz begeistern und anstiften.

 

Das Projekt schafft eine österreichweit einzigartige Kopplung von Bildungsangeboten für Schülergruppen, (Lehramts)studierende und Lehrkräfte sowie biologiedidaktischer Forschung und Öffentlichkeitsarbeit. „Bee.Ed“ steht als Akronym für „Be(e) Educated“ (was in etwa mit "Sei gebildet durch die Biene" übersetzt werden kann, ist aber auch eine Anspielung auf den „Bachelor of Education“ (BEd.), den Abschluss der künftigen Biologielehrkräfte.

 

Hintergrund: Bee.Ed wurde 2012 von Frau Univ.-Prof. Möller in Trier gegründet und 2018 bei ihrem Wechsel nach Wien mitgebracht. Im Juni 2020 soll Bee.Ed in Wien offiziell eröffnet werden.

 

Hier geht es zur Website von Bee.Ed mit weiteren Informationen und Impressionen.

 

 

Impressionen

News

Bee.Ed
 

Wiener Bürgermeister und Deutscher Botschafter am Bee.Ed-Stand auf dem Wiener Ball der...

Bee.Ed
 

Der berühmte Bienenforscher Thomas D. Seeley war in Wien und Bee.Ed. hat ihn getroffen.