Logo der Universität Wien

Mag. Christine Heidinger

wissenschaftliche Mitarbeiterin

christine.heidinger@univie.ac.at
tel.: + 43 1 4277 60323  
eFax: +43-1-4277-860323
1090 Wien, Porzellangasse 4/2, Zi. 204

Publikationen

Beruflicher Lebenslauf

  • Studium der Psychologie an der Universität Wien 1997-2004, Studienschwerpunkt: quantitative und qualitative Forschungsmethodik
  • 5 ½ Jahre Berufserfahrung als Entwicklerin psychologischer Test- und Trainingsverfahren bei der SCHUHFRIED GmbH (www.schuhfried.at): Angewandte, psychologische Forschungs- und Entwicklungsarbeit und Projektmanagement
  • Langjährige nebenberufliche Tätigkeit als wissenschaftliche Beraterin in Forschungsprojekten (u.a. Kompetenzzentrum für Biologie-Didaktik der Universität Wien, AKH Wien und Fachhochschule in Salzburg – Studiengang Hebammen): quantitative und qualitative Forschungsmethodik
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Sparkling-Science-Projekt „Kids Participation in Educational Research“ (KiP: aeccbio.univie.ac.at/kip) des Kompetenzzentrums für Biologie-Didaktik der Universität Wien (Laufzeit Herbst 2008 – März 2015): Naturwissenschaftsdidaktische Entwicklung und Forschung im Bereich authentischer Lernumgebungen für Inquiry-Learning sowie Projektmanagement
  • Evaluation des Projekts „WER FORSCHT MIT“ des Dialog Gentechnik (http://werforschtmit.wordpress.com/): Projektevaluation authentischer Angebote zum Forschenden Lernen im Bereich Gentechnik für Kinder von 4-12 Jahren
  • Partizipative, fachdidaktische Forschung mit SchülerInnen im Sparkling-Science-Projekt „Verstehendes Lernen durch Concept Cartoons“ des Chemiedidaktischen Zentrums AECC Chemie der Universität Wien (https://aeccc.univie.ac.at/projekte/conceptcartoons/)
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsplattform „Theory and Practice of Subject Didactics/Teaching Methodologies“, Universität Wien (http://fplfachdidaktik.univie.ac.at/): Mitarbeit an der systematischen Beforschung interdisziplinär orientierter Fragen zur Fachdidaktik
  • Kooperation mit dem EU-Projekt PROFILES (Professional Reflection Oriented Focus on Inquiry-based Learning and Education through Science) mit dem Ziel, Inquiry-Based-Science-Education (forschungsbasiertes Lernen) im Naturwissenschaftsunterricht zu fördern.
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin im EU-Projekt PARRISE (Promoting Attainment of Responsible Research and Innovation in Science Education; https://aeccbio.univie.ac.at/forschung-und-entwicklung/parrise/) mit dem Ziel, Inquiry-Based-Science-Education (forschungsbasiertes Lernen) and Socio-Scientific-Issues-Based-Learning (Lernen über die Naturwissenschaft an gesellschaftlichen Problemstellungen mit naturwissenschaftlichem Bezug) im Naturwissenschaftsunterricht zu implementieren (Laufzeit Jänner 2014 – Dezember 2017).

Wissenschaftliche Vorträge und Poster

  • Amon, H., Wenzl, I. & Heidinger, Ch. (2014). Pollen exposes food fraud in honey – authentic inquiry learning in the field of palynology. Poster präsentiert auf der 2. PROFILES Konferenz (Professional Reflection Oriented Focus on Inquiry-based Learning and Education through Science). Berlin, Deutschland (25.-27.08.2014).
  • Heidinger, Ch. (2014). Entwicklung und Beforschung von Unterrichtsmodulen zum Authentischen Forschenden Lernen. Poster präsentiert auf der 16. Internationalen Frühjahrsschule der Fachsektion Didaktik der Biologie. Trier, Deutschland (24.-27.02.2014).
  • Pany, P. & Heidinger, Ch. (2014). Nutzpflanzen als „Türöffner“ für botanische Inhalte im Biologieunterricht. Poster präsentiert auf der 16. Internationalen Frühjahrsschule der Fachsektion Didaktik der Biologie. Trier, Deutschland (24.-27.02.2014).
  • Heidinger, Ch. & Radits, F. (2013). Einblicke in die Erkenntnisgewinnung in der Biologie in Student-Scientist-Partnerships. Vortrag auf der FdDB-Tagung (Fachsektion der Didaktik der Biologie). Kassel (16.-20.09.2013).
  • Heidinger, Ch. & Radits, F. (2013).Authentic Inquiry Learning in Student-Scientist-Partnerships". Poster präsentiert auf der ÖGFD-Tagung (Österreichische Gesellschaft für Fachdidaktik). Klagenfurt (24.09.2013).
  • Heidinger, Ch., Radits, F. & Bardy‐Durchhalter, M. (2013). Biologie lernen mit WissenschafterInnen: Theorie‐ & Evidenz‐basierte Entwicklung eines Modells für Student‐Scientist‐Partnerships. Poster präsentiert auf der 15. Internationalen Frühjahrsschule der Fachsektion Didaktik der Biologie. Leipzig, Deutschland (18.-21.03.2013).
  • Heidinger, Ch., Höll, M., Scheuch, M. & Radits, F. (2012). Students’ motivation to engage in student-scientist-partnerships. Paper presented at the 9th Conference of European Researchers in Didactics of Biology (ERIDOB). Berlin, Germany (17.-21.09.2012).
  • Scheuch, M., Heidinger, Ch., Keller, E. & Radits, F. (2012). Teachers‘ PCK developemt during a professional developement course in ecology. Paper presented at the 9th Conference of European Researchers in Didactics of Biology (ERIDOB). Berlin, Germany (17.-21.09.2012).
  • Bardy-Durchhalter, M., Heidinger, Ch. & Radits, F. (2011). Gruppendiskussion als Methode zur Erhebung von Wissenschaftsverständnis. Workshop bei der Schwerpunkttagung der Gesellschaft für die Didaktik der Chemie und Physik (GDCP) gemeinsam mit der Fachsektion Didaktik der Biologie des VBio. Wien, Österreich (16.-18.02.2011).
  • Höll, M., Eckel, J., Zadeyan, N., Heidinger, Ch., Greber, J. & Radits, F. (2011). Pupils as researchers: investigating authentic learning environments through pupils‘ eyes. Paper presented at the Collaborative Action Research Conference 2011 (CARN). Vienna, Austria (04.-06.11.2011).
  • Heidinger, Ch. & Radits, F. (2011). Authentic Inquiry Learning: Students and Scientists ‘On Equal Terms’. Paper presented at the European Science Education Research Conference 2011 (ESERA). Lyon, France (05.-09.09.2011).
  • Heidinger, Ch. & Radits, F. (2011). Schwierigkeiten von SchülerInnen beim Verstehen des Prinzips der Parameterreduktion in einem authentischen, neurobiologischen Experiment. Poster präsentiert auf der 13. Internationalen Frühjahrsschule der Fachsektion Didaktik der Biologie. Mühlheim an der Ruhr, Deutschland (10.-13.04.2011).
  • Heidinger, Ch., Bardy-Durchhalter, M. & Radits, F. (2011). Curriculumsentwicklung für Inquiry Learning an authentischen Lernorten. Vortrag auf der Schwerpunkttagung der Gesellschaft für die Didaktik der Chemie und Physik (GDCP), gemeinsam mit der Fachsektion Didaktik der Biologie des VBio. Wien, Österreich (16.-18.02.2011).
  • Bardy-Durchhalter, M., Heidinger, Ch. & Radits, F. (2010). Authentisch lernen durch gemeinsames Forschen (Pecha-Kucha). Vortrag präsentiert bei der FDZ Night am Fachdidaktikzentrum für Geographie und Wirtschaftskunde, Universität Wien. Wien, Österreich (26.10.2010).
  • Bardy-Durchhalter, M., Heidinger, Ch., Strametz, B. & Radits, F. (2010). Images of Biology von SchülerInnen – Exploration sozial konstruierter Bilder in Gruppendiskussionen. Poster präsentiert auf der 12. Internationalen Frühjahrsschule der Fachsektion Didaktik der Biologie im VBIO. Neumünster, Deutschland (16.-18.04.2010).
  • Scheuch, M. & Heidinger, Ch. (2010). Quantitative Untersuchung der Wirkung von Lehrerfortbildung auf Schülerebene: Ein schwieriges Unterfangen! Poster präsentiert auf der 12. Internationalen Frühjahrsschule der Fachsektion Didaktik der Biologie im VBIO. Neumünster, Deutschland (16.-18.04.2010).
  • Scheuch, M., Heidinger, Ch., Keller, E., Radits, F. & Pass, G.  (2010). Biology teachers PCK development during an in-service teacher training course in ecology. Poster presented at the 8th Conference of European Researchers in Didactics of Biology (ERIDOB). Braga, Portugal (13.-17.07.2010).
  • Scheuch, M. & Heidinger, Ch. (2009). Evaluating the growth of PCK (pedagogical content knowledge) in biology teachers during a professional development course. Poster presented at the European Conference on Educational Research 2009 (ECER). Vienna, Austria (28.-30.09.2009).
  • Scheuch, M., Heidinger, Ch. Keller, E., Pass, G. & Radits, F. (2009). Forschungsdesign für die summative und formative Evaluation eines LehrerInnenfortbildungsmodells. Poster präsentiert bei der 11. Internationalen Frühjahrsschule der Fachsektion Didaktik der Biologie im VBIO. Marburg, Deutschland (05.-06.03.2009).
  • Heidinger, Ch., Stark, H.K. & Stark, J. (2008). Computer-based Diagnostic and Treatment Procedures Regarding Cognitive Deficits – Bridging theGap between Language and Other Higher Cortical Functions. Paper presented at the Workshop “Computer-based intervention and diagnostic procedures - applications for language-impaired persons”, Department of Linguistics and Communication Research, Austrian Academy of Sciences. Vienna, Austria (07.-08.07.2008).
  • Sommer, M., Heidinger, Ch. & Arendasy, M. (2007). The structural relation between intelligence and attention. Paper presented at the 10th European Congress of Psychology. Prague, Czech Republic (03.-06.07.2007).
  • Heidinger, Ch. & Schuhfried, G. (2006). Deficit-Oriented Assessment and Intervention: About the Necessity for the Theory-Based Correspondence between Psychological Tests and Cognitive Training Programs by the Example of Dimensions of Attention. Paper presented at the International Neuropsychological Society, the Swiss NeuropsychologicalSociety (SVNP) and the German Neuropsychological Society (GNP) Meeting. Zurich, Switzerland (26.-30.07.2006).
  • Heidinger, Ch. & Sommer, M. (2005). Individuelle Voraussetzungen verkehrssicheren Verhaltens im Alter. Vortrag präsentiert am 45. Österreichischen Geriatriekongress. Wien, Österreich (20.-23.04.2005).
Universität Wien
Porzellangasse 4/2/2
A-1090 Wien
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0