Logo der Universität Wien

Publikationen Mag. Heidemarie Amon

2017

Arztmann, D., Amon, H., Korenjak, P., Oschina, C., Wenzl, I. (2017). IMST Gender_Diversität Handreichung-Diagnoseinstrumente zur Gender- und Diversitätskompetenten Unterrichtsreflexion. Handreichung 03_2017. Online unter https://www.imst.ac.at/app/webroot/files/GDHandreichungen/GD_Handreichung_web.pdf [29.03.2017].

Scheuch, M., Amon, H., Hoffmeister, P., Scheibstock, J., Bauer H. (2017). "Evolution - Ein Roter Faden für die Schule - Kumulatives Lernen von Variation und Selektion in Sekundarstufe I & II." Plus Lucis (1).

2015

Amon, H., Wenzl, I. (2015).Wie wird das Geschlecht festgelegt?. In J. Wedl, A. Bartsch (Hrsg.), Teaching Gender?, (S.235-248). Bielefeld: transcript Verlag.

2014

Amon, H., Wenzl, I., & Heidinger, C. (2014). Pollen Exposes Food Fraud in Honey – Authentic Inquiry Learning in the Field of Palynology. In C. Bolte & F. Rauch (Eds.), Enhancing inquiry-based science education and teachers’ continuous professional development in Europe: Insights and reflections on the PROFILES project and other projects funded by the European Commission (pp. 207–210). Berlin: Freie Universität Berlin (Germany) / Klagenfurt: Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (Austria),207-209.

Heidinger, Ch., Amon, H., & Walenta-Draxler, V. (2014). Pollen im Zeugenstand – Authentisches Forschendes Lernen im Feld der Forensischen Palynologie. Zeitschrift für den mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterricht (MNU), 67, 328-332.

Amon, H., & Wenzl, I. (2014). Pollen exposes food fraud in honey. Presentation at the Science Education Fair at the 2nd PROFILES Conference, 25th to 27th August 2014 in Berlin/Germany.

 

2012

Amon, H. & Wenzl, I. (2012). Ist das soziale Geschlecht durch das biologische Geschlecht festgelegt? Geschlechtertheorien in der Biologie. In IMST Gender_Diversitäten Netzwerk (Hrsg.), Gender_Diversity-Kompetenz im naturwissenschaftlichen Unterricht. Fachdidaktische Anregungen für Lehrerinnen und Lehrer (S. 27-38). Klagenfurt: Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung.

2010

Amon, H. & Wenzl, I. (2010). Lernerfahrungen der Schüler und SchülerInnen am BRG 18 und Akademischen Gymnasium in einer Forschungs-Bildungs-Kooperation im Rahmen von KiP. In F. Radits et al. (Hrsg.), KiP: Kids Participation in Educational Research. Forschendes Lernen in biowissenschaftlichen Projekten (S. 114-125). Unveröffentlichter Bericht, Universität Wien.

2009

Amon, H. (2009). Mit den und nicht gegen die Alltagsvorstellungen der Schüler/innen unterrichten - ein AHA-Erlebnis einer Biologielehrerin. IMST Newsletter, 28(8), 6-7.

Jelemenská, P., Amon, H. & Wenzl, I. (2009). „Was bitte verstehen Sie unter Evolution?“ Lehrervorstellungen und Schülervorstellungen im Kontext der LehrerInnenfortbildung. In U. Harms, F.X. Bogner, D. Graf, H. Gropengießer, D. Krüger, J. Mayer, B. Neuhaus, H. Prechtl, A. Sandmann & A. Upmeier zu Belzen (Hrsg.), Heterogenität erfassen - individuell fördern im Biologieunterricht. Internationale Tagung der Fachsektion Didaktik der Biologie im VBIO (S. 156-158). Kiel: IPN.

2008

Keller, E., Scheuch, M., Radits, F., Amon, H., Knapp, M. & Pass, G. (2008). LehrerInnenfortbildung am AECC-Bio am Beispiel Alpenkurs. Poster präsentiert bei der 10. Internationalen Frühjahresschule der Fachgruppe Biologiedidaktik im VBIO. Hannover, Deutschland (29.02.-02.03.2008).

2007

Keller, E., Scheuch, M., Knapp, M., Radits, F., Pass, G. & Amon, H. (2007). Biodiversität erleben und verstehen: Dreimodulares LehrerInnenfortbildungskonzept des AECC-Bio. Poster präsentiert bei der Internationale Tagung der Fachgruppe Biologiedidaktik im VBIO – „Ausbildung und Professionalisierung von Lehrkräften“. Essen, Deutschland (16.-20.09.2007).

Universität Wien
Porzellangasse 4/2/2
A-1090 Wien
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0