Logo der Universität Wien

Der neue Lehrplan aus Biologie

Termin: Mi., 18.10.2017 von 14:30 - 17:45

Ort: Wiedner Gymnasium, Wiednergürtel 68,1040

LV-Nr.: 6617SSO105

In der Fortbildung werden die Neuerungen des Lehrplans vorgestellt und deren Umsetzung im Unterricht skizziert. Die KollegInnen erhalten die Möglichkeit an eigenen Anwendungsbeispielen zu arbeiten.

Inhalt: Der überarbeitete Lehrplan für Biologie beinhaltet die Aufteilung der Lerninhalte auf die einzelnen Semester der Oberstufe (Semestrierung im Zusammenhang mit der NOST). Er berücksichtigt die naturwissenschaftlichen Kompetenzen im Bereich Biologie. Darüber hinaus wurden die Basiskonzepte der Biologie als Strukturierungshilfe für den Unterricht eingearbeitet.

ReferentIn: Peter Pany, Ilse Wenzl

Evolution mit Lernaufgaben: der rote Faden und die Geschichte

Termin: 29.11.2017, von 14:30 - 17:30

Ort: AECC Biologie, Porzellangasse 4 / 2. Stiege / 3. Stock, Multifunktionsraum

LV-Nr.: 6617SSO109

Ziel: LehrerInnen können Forschung und Entwicklung der Lernaufgaben nachvollziehen. Sie probieren Aktivitäten aus und diskutieren den Einsatz in ihrem Unterricht. Sie bewerten die kumulative Kompetenzorientierung für das Lernen der SchülerInnen.

Inhalt: Evolution ist ein zentrales Prinzip in der Biologie und kommt explizit erst in der 8. Klasse (letzte Schulstufe) vor. In der Fortbildungsveranstaltung wird eine Serie von kompetenzorientierten Lernaufgaben vorgestellt, die über die letzten 6 Jahre entwickelt und beforscht wurden. Diese Abfolge von 3 Lernaufgaben zu verschiedenen Aspekten der Selektion ermöglicht den Schülerinnen und Schülern ein stufenweises Lernen mit Evolution. Die Aufgaben können auszugsweise ausprobiert werden, die Entwicklung und Begleitforschung wird nachvollziehbar gemacht. Diese kompetenzorientierten Lernaufgaben sind beispielhaft für kumulatives Lernen mit dem zentralen Konzept der Evolution.

ReferenIn: Heidemarie Amon, Martin Scheuch, Jaqueline Scheibstock, Helene Bauer

Workshop zur Erstellung von Aufgaben für die schriftliche Klausur im Fach Biologie

Termin: Mi., 23.11. 14:30 - 17:30

Ort: BRG 18, Schopenhauerstr. 49, 1180

LV-Nr.: 6617SSO110

Ziel: Gemeinsames Erarbeiten von Aufgabenstellungen (Anwendung der Reifeprüfungsverordnung: StF: BGBl. II Nr. 174/2012, §21 Prüfungsordnung).

Die Fortbildung dient als Vorbereitung für die Einreichung für die schriftliche Reifeprüfung im Schuljahr 2017/18. Der Schwerpunkt liegt bei der Aufgabenentwicklung, vor allem bei den Kompetenzbereichen E (Erkenntnisse gewinnen) und S (Standpunkte begründen).
Good Practice Aufgaben der letzten Jahre dienen dabei als Beispiele.

ReferentIn: Peter Pany, Ilse Wenzl

MINT mag man(n) eben? Impulse für einen chancen- und geschlechtergerechten MINT-Unterricht

Ziele:
- Die TN entwickeln ihr Wissen zu Geschlecht und Ungleichheiten in Schule und Berufswelt weiter
- Die TN setzen sich mit den Dimensionen von MINT und Geschlecht auseinander
- Die TN erarbeiten Ziele und Maßnahmen zur Weiterentwicklung ihres MINT-Unterrichts

Inhalte:

- Segregationen am Arbeitsmarkt und deren Ursachen
- Geschlechterdifferenzen bei Interessens- und Kompetenzentwicklungen von Schüler/innen im MINT-Bereich - Befunde und theoretische Erklärungen (z.B. Attribuierungsmuster, Selbstkonzept, instrumentelle Motivation u.a.)
- Dimensionen von chancen- und geschlechtergerechten MINT-Unterricht
- Ansatzmöglichkeiten in Schule und Unterricht, um die Potentiale der Schüler/innen breit zu fördern

Zielgruppen:
Lehrkräfte aus NMS, AHS, BMHS – am besten Schultandems – aus unterschiedlichen MINT-Gegenständen (Mathematik, Informatik, NAWI, Technik) und aus Schulen, die sich für das MINT-Gütesiegel interessieren (vgl. www.mintschule.at)

Format:
Insg. 3 Tage (2 plus 1) mit Onlinephase (Moodle)
Optional im Anschluss: SCHÜLF oder SCHILF Angebote für standortbezogene Schulentwicklungsprojekte im MINT-Bereich

Termin: 13. – 14.10.17; Nachreflexionsworkshop: 02.07.2018

Ort: www.heffterhof.at – Salzburg

Seminarleitung: HS-Prof. Mag. Dr.in Evelyn Süss-Stepancik (PH NÖ)

Inputs: Dr. Ilse Bartosch, Mag. Michaela Gindl, Dr. Bernhard Ertl, Dr. Sabine Zauchner-Studnicka, DI Elke Szalai, Univ.-Prof. Dr. Anja Lembens, Mag. Heidemarie Amon, Mag. Ilse Wenzl, HS-Prof. Mag. Dr. Süss-Stepancik u.a.

Moderation: Mag. Doris Arztmann – Projekt IMST

Anmeldung in PH Online (der PH NÖ): 351B7WRA03

Universität Wien
Porzellangasse 4/2/2
A-1090 Wien
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0